Gymnasium Farmsen
Schule im Grünen
Downloads  | Moodle  | CommSy  | Leitbild  |Impressum  | Kontakt  
Startseite

Aktuelles
USA - Austausch 2016:
Besuch aus Übersee am GyFa
 
Wie jedes Jahr im Frühjahr war eine kleine Schülergruppe unserer amerikanischen Partnerschule South High in Mineapolis vom 3.-6. April zu Besuch in Hamburg. Gemeinsam mit Arthur French, dem Partnerlehrer unseres Austauschprogrammes, beendeten die Schüler ihren zweiwöchigen "Europe trip" mit einem kurzen viertägigen Aufenthalt in Gastfamilien des Gymnasiums Farmsen. Weiterlesen...
Nach einem Empfang in der Schule am Montagmorgen besuchte die amerikanische Schülergruppe die Innenstadt sowie den Hamburger Hafen. Traditionell durfte natürlich auch der gemeinsame Besuch des Hamburger Doms nicht fehlen. Die 20 SchülerInnen des Gymnasiums Farmsen, die im Herbst selbst nach Minneapolis fahren dürfen, bekamen in Kleingruppen je einen der amerikanischen Gäste "zugewiesen" und zeigten diesem die Highlights des Jahrmarkts.
Beim Besuch des normalen Unterrichts am Dienstag fiel den Gästen vor allem auf, wie diszipliniert und aufmerksam die deutschen Schüler dem Unterricht folgten: zumindest im Vergleich mit ihrer eigenen amerikanischen Schulrealität...
Wir freuen uns schon auf den Gegenbesuch in Minneapolis im Bundesstaat Minnesota im kommenden Herbst. Unsere Schülerinnnen und Schüler sind schon jetzt aufgeregt, ihre neuen Freunde wiederzusehen und das Leben in einer amerikanischen Familie kennenzulernen!

E. Krehl

Kreisschülerratstreffen 2016 am GyFa:
innovativ, informativ, kreativ
 
…mit diesen Worten lässt sich das Kreisschülerratstreffen des Bezirks Wandsbek 2 am 29.02.2016 beschreiben. Vor sieben Jahren fand ein solches Treffen zum letzten Mal statt. Nun hat der KSR endlich wieder eine Vollversammlung einberufen, die er mit Unterstützung der Organisation "SchülerInnen - Schule - Mitbestimmen!", kurz SSM, durchgeführt hat. Weiterlesen...
Moderatorinnen und Leiterinnen der Veranstaltung waren Vorstandsmitglied Nastia Bedor und Co-Moderatorin Lisa Kagan. Der KSR wurde durch den Vorstand und seine Mitglieder vertreten. Eingeladen waren zudem Schülervertretungen der jeweiligen Schulen, aber auch Klassensprecher/innen und engagierte Schüler/innen. Für den Fall der Fälle war außerdem als Ansprechpartnerin Frau Kolbe vom Gymnasium Farmsen anwesend.
Ziel der Veranstaltung war es, die Anwesenden über ihre Pflichten, aber auch die gern vergessenen Rechte, welche die Schüler/innen in ihren jeweiligen Ämtern haben, zu informieren. Die Moderatorinnen ließen durch Kennlernphasen und Spiele eine angenehme Atmosphäre entstehen. Zu Beginn der Veranstaltung wurde in das Schulsystem eingeführt, die einzelnen Instanzen beschrieben und in ihrer Funktion erläutert. Dabei kamen einige Fragen zu Regeln und Gesetzen auf. Teilweise gab es auch große Mythen, wie z. B.: "Darf mich ein Lehrer einfach so nach Hause schicken, nur weil ich laut war?" - Natürlich nicht! Die Moderatorinnen beantworteten kompetent die Fragen und verloren dabei nicht den Überblick. Beim Thema "Projektplanung" konnten die Schüler/innen zeigen, was sie können und natürlich auch noch einiges voneinander lernen. Alles Mögliche war Thema: von den ersten Ideen bis hin zur Option sich z.B. durch ein Sponsoring zu finanzieren. Am Ende der Veranstaltung gab es noch eine offene Diskussionsrunde, bei der die Schüler/innen Ängste und Sorgen äußerten. Sie konnten ihre täglichen Probleme bzw. Hindernisse klären, so u.a. was man tun kann, wenn der Schulleiter das geplante Projekt ablehnt. Die Erfahrungen der anderen führten zur Beantwortung. Dabei fiel auf, wie wenig Wissen über die Rechte der Schüler/innen vorhanden ist sowie das daraus resultierende Machtlosigkeitsgefühl. Dieses Problem will der KSR Wandsbek 2 angehen, denn diese eine Veranstaltung war erst der Anfang! Wie es genau weitergehen wird, soll in den nächsten KSR - Sitzungen besprochen werden. Wenn auch ihr schulübergreifende Anregungen oder Fragen habt, könnt ihr euch jederzeit gern an euer KSR-Mitglied oder an Frau Kolbe vom Gymnasium Farmsen (über die schulische Mailadresse) wenden.

Kevin Adjewodo, Vorstand KSR Wandsbek 2

Exkursion der 10. Klassen nach Neuengamme
 
 
Am 24. März besichtigten alle unsere 10. Klassen die KZ-Gedenkstätte Neuengamme. Hier befand sich während der Zeit des Nationalsozialismus das größte Konzentrationslager Nordwestdeutschlands. Mehr als 100.000 Menschen aus ganz Europa waren in diesem Hauptlager und in über 85 Außenlagern inhaftiert, von denen über 40.000 durch schwerste Arbeit, Hunger, Willkür der SS u. Ä. ums Leben kamen.
Die Führungen durch die Ausstellung und über das weitläufige Gelände gaben detaillierte Einblicke in die erschütternden Zustände und Lebensumstände der Häftlinge.

M. Buhrz

Schüleraustausch 2016:
Neue Freunde in Westfrankreich
 
Vom 29. Februar bis zum 4. März kam es endlich zum ersehnten Besuch der französischen Schülergruppe bei uns am Gymnasium Farmsen. Aufgeregt standen wir am Montagmittag am Busparkplatz und nach 19 Stunden fuhr der französische Bus pünktlich ein. Weiterlesen...
Erwartungsvoll entstiegen 26 französische Schülerinnen und Schüler sowie drei französische Kollegen - bekannte Gesichter, die uns seit 6 Jahren freundschaftlich verbunden sind. Nach einigen zaghaften Bisous entschwanden die Farmsener Gastfamilien ausch schon mit ihren Austauschpartnern!
Vor uns lag eine Woche voller Spaß und ein abwechslungsreiches Programm: nach einem Empfang in der Schule am Dienstagmorgen besuchte die deutsch-französische Schülergruppe die Innenstadt sowie den Hamburger Hafen. Der Strandspaziergang vom Museumshafen nach Övelgönne sowie die außergewöhnliche Rathausführung waren unvergessliche Highlights! Ex-Senator Michael Neumann unterhielt uns dort mit interessanten Geschichten, öffnete die Türen zum Rathausbalkon und erlaubte uns sogar, auf den Sitzen der Senatoren im altehrwürdigen Plenarsaal Platz zu nehmen.
Am Mittwoch besuchte die französische Delegation die Hansestadt Lübeck. Dazu der französische Kollege Guy Tronchet: “Das schlechte Wetter konnte uns nichts anhaben: das Gruppenfoto vor dem Holstentor ist trotzdem gelungen und auch das Niederegger-Marzipan kam bei den Schülern bestens an.”
Am Donnerstag stand ein Ausflug in das Miniaturwunderland sowie auf den Turm der St. Michaeliskirche an.
Ein deutsch-französisches Sportfest sowie ein gemeinsames Mittagessen rundeten am Freitag den Besuch unserer Gäste ab. Gegen 13 Uhr ging es mit Zwischenstopp in Köln zurück in die Heimat.
Wir freuen uns schon auf den Gegenbesuch in Cerizay, einem kleinen Ort in Westfrankreich, vom 24. bis 30. April. Unsere Schülerinnnen und Schüler sind schon jetzt aufgeregt, ihre neuen Freunde wiederzusehen und das Leben in einer französischen Familie kennenzulernen!

A. Paeper

Neubau Gymnasium Farmsen:
Spendenaufruf unseres Elternrats
 
Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Freunde des GyFa,

das neue Schuljahr beginnt und jetzt ist es für alle offensichtlich: Die alten Gemäuer des Gymnasiums Farmsen sind Geschichte, die Fundamente für den Neubau gelegt, das neue GyFa nimmt Gestalt an.
Bevor die Abrissbagger kamen, wurde intensiv unter Mitwirkung von Schülern, Eltern und Lehrern diskutiert und geplant, wie das neue Gebäude aussehen soll, um den Anforderungen an moderne Unterrichtsformen und ganztägige Betreuung in den nächsten Jahrzehnten genügen zu können. Schnell wurde allen Beteiligten klar, dass für eine optimale Ausstattung mit Fach- und Aufenthaltsräumen, Orten des Lernens und der Erholung, mit Orten für Ruhe und Bewegung, Sport, Kunst, Musik und Theater drinnen wie draußen das Budget nicht reichen wird. Weiterlesen...

Elternrat & Schulverein

Letzte Aktualisierung: 01.05.2016